Wie krank macht uns Zucker?!

Zucker eine Droge? - Wie krank macht uns Zucker?!

Eine Ernährung völlig frei von Zucker, das ist derzeit ein absoluter Trend. Was steckt dahinter und ob das überhaupt möglich ist möchte ich heute aufdecken? Außerdem wie wirkt sich Zucker auf unserem Körper aus und was macht es mit unserer Psyche?

Zucker - wo versteckt er sich?

Zucker ist fast in jedem Lebensmittel enthalten. Industriezucker ist Hauptbestandteil vieler Mahlzeiten. Die meisten Menschen nehmen unwissentlich viel zu viel davon zu sich. Laut neusten Angaben der Bayerischen Landesanstalt für Landwirtschaft ist Deutschland mit über drei Millionen Tonnen der absolute Spitzenreiter innerhalb der EU. Danach kommt England, dicht gefolgt von Frankreich.
Hier ein paar Beispiele von Lebensmitteln mit verstecktem Zucker. 

More...

  • Fleischwurst 
  • Rotkohl aus dem Glas, der Dose oder dem Tiefkühlregal
  • Heringssalat
  • Weisskraut-Salat
  • Gewürzgurken aus dem Glas
  • Konservengemüse
  • Dosenfrüchte
  • Weissbrot, Toastbrot
  • Aufbackwaren
  • Müsliriegel
  • Zucker - wo versteckt er sich?
  • Schoko- und Frucht-Müsli, Cornflakes
  • Frucht-Joghurt, -Buttermilch und –Molke
  • Fruchtsäfte und Nektar
  • Eistee
  • Ketchup
  • Barbecue-Sossen, Pastasaucen
  • Fertigpizza
  • Fertiges Salatdressing
  • Alkoholische Getränke (z.B. Sekt, Alkopops)
  • Fertige Smoothies
  • Was passiert im Gehirn und mit unserer Psyche nach Zuckeraufnahme?

    Zucker liefert sofortige Energie. Das stimmt, denn Zucker gelangt innerhalb weniger Sekunden ins Blut. Bei Diabetikern, die in eine Hypoglykämie (Unterzuckerung) haben ist dies überlebensnotwendig.

    Für einen gesunden Menschen wirkt sich der Verzehr von Zucker folgendermaßen aus. Die Bauchspeicheldrüse schüttet vermehrt das Hormon Insulin aus. Dies sorgt für die Reduzierung des Zuckers im Blut, der Blutzuckerspiegel wird also gesenkt und es findet eine Verteilung des Zuckers in die Körperzellen und Organe statt.

    Was passiert im Gehirn und mit unserer Psyche nach Zuckeraufnahme?

    Dadurch bekommt der Körper wieder Energie. Im Gehirn setzt Zucker das stimmungsaufhellende Glückshormon Serotonin frei und eine vermehrte Ausschüttung von Dopamin und Opioid, die uns kurzfristig ein Gefühl von Zufriedenheit und Leichtigkeit geben.

    Für unsere Psyche bedeutet das kurzfristig, dass wir uns dadurch oftmals besser fühlen, voller Energie und Lebensfreude, die durch kaum etwas zerstört werden kann. 

    Durch die schnelle Energielieferung des Zuckers sind wir auch für einen kurzen Zeitraum leistungsfähiger und können uns besser konzentrieren. Wer hat nicht schon mal einen Traubenzucker gelutscht vor einer Prüfung oder einem wichtigen Aufritt etc.?!

    Erschreckend ist allerdings, dass die Droge Kokain ähnliche Eigenschaften aufweist. Sie schüttet ebenfalls Serotonin und Dopamin aus. Durch diese Droge werden wir konzentrationsfähiger

    und selbstbewusster und auch irgendwie beflügelt, es wirkt sich ähnlich wie Zucker zunächst positiv auf die Psyche aus. Dieses Gefühl ist natürlich toll und nicht selten will man mehr davon und rutscht dann in eine gefährliche Sucht.

    Bei Zucker ist das im Prinzip nicht viel anders, denn wer viel Zucker konsumiert, der wird oft auch als zuckersüchtig bezeichnet. Das hört sich für viele übertrieben an aber hier wird tatsächlich von einer Zuckersucht gesprochen. Zu viel Zucker kann fatale Folgen auf unseren Körper haben. Einige bekannte Erkrankungen wie Diabetes Typ II, Bluthochdruck oder auch starkes Übergewicht/Adipositas können die Folgen einer Zuckersucht sein.

    Warum uns die Lebensmittelindustrie mit Zucker ködert.

    Warum die Lebensmittelindustrie uns ködert

    Fakt ist, dass Zucker mit der Droge Kokain viel gemeinsam hat. Der Unterschied zur Droge Kokain aber ist, Zucker ist legal und die Lebensmittelindustrie lässt sich sogar immer wieder bewusst und gekonnt Dinge einfallen mit denen sie uns ködern kann.

    Die gesundheitlichen Folgen werden zunächst ausgeblendet. Ob wir nun davon krank oder dick werden ist der Lebensmittelindustrie erst einmal völlig egal. Man spielt also mit der Abhängigkeit der Konsumenten, denn eigentlich will ja auf Zucker keiner verzichten. Warum aber ist das so? Zucker ist ein sehr billiger Rohstoff, die Herstellungskosten sind gering und durch den hohen Konsum entsteht daraus ein extrem großer Gewinn. Die Folge ist klar, denn je mehr „Süchtige“ es gibt, desto mehr Gewinne werden erzielt.

    Ist es möglich komplett zuckerfrei zu leben?

    Eigentlich können wir komplett ohne Zucker leben. Unser Körper benötigt keinen industriell hergestellten Zucker. Er benötigt Glucose, die er durch die Verarbeitung von beispielsweise Kohlenhydraten und Sauerstoff selbst produzieren kann. Die WHO empfiehlt die Kalorienzufuhr von Zucker täglich auf höchstens 10% zu beschränken. Bei einem Erwachsenen wären das 6-10 Teelöffel am Tag. Viele Menschen verzichten gezielt auf Süßigkeiten und Lebensmittel mit hohen Zuckeranteil. Die Medien lassen uns immer mehr glauben, dass man ohne Zucker spielend leicht abnehmen kann. Leider sieht die Wahrheit etwas anders aus.

    1 Kommentar zu „Wie krank macht uns Zucker?!“

    1. Pingback: Süßen ohne Zucker - ready4yoursuccess

    Kommentar verfassen

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Scroll to Top