Ich schwöre auf das Trampolin von bellicon®

Was dich in diesem Beitrag erwartet...

Wie du mit Lip- und/oder Lymphödem davon profitieren kannst

Das bellicon® ist in aller Munde und das zu Recht.

Immer wieder sehe ich Beiträge in der Community, ob auf Facebook, Instagram oder anderen Kanälen, in denen vom bellicon die Rede ist. Selbst Physio-Praxen bieten mittlerweile Bewegungsprogramme auf diesem Trampolin an. Das bellicon ist in vielerlei Hinsicht ein absoluter Mehrwert für unsere Gesundheit – ganz allgemein!

Für alle, die noch nicht wissen, was ein bellicon ist: Es handelt sich dabei um ein Minitrampolin mit Gummiseilen, statt Stahlfedern. Somit ist das Bewegen auf dem bellicon nahezu geräuschlos und zugleich sanft, stressfrei und gelenkschonend für den gesamten Körper. Vor allem für Personen mit Übergewicht oder anderen körperlichen Beschwerden, ist das Training auf dem bellicon also sehr zu empfehlen. Die Bewegungen sind extrem vielseitig und schon kleinste Übungen sind in ihrer Effektivität und Auswirkung sofort spürbar.

Die Unterschiede zwischen Jumping und Health Training

Hier möchte ich einmal auf die unterschiedlichen Bewegungsmöglichkeiten eingehen, denn es gibt nicht nur das fitnessorientierte Jumping Training, sondern auch das gesundheitsorientierte Health Training.

Beim Jumping kannst du richtig Gas geben, dich auspowern und an deine Grenzen gehen. Laute Musik und verschiedene Jumping Moves aus den Fitnessstudios sind dafür längst bekannt. Hierfür benötigst du ein bellicon mit fester Bespannung und am besten auch mit einer Handlebar, einer Stange, die am bellicon direkt montiert wird. Die meisten Fitnessstudios verwenden dafür ein Trampolin mit einer eckigen Form, einer hexagonalen Form. Dieses Model ist extra groß und hat einen Durchmesser von 137 cm. Somit ist es ideal geeignet für ein sehr intensives Jumping Training.

Hexagonales-bellicon
Foto: bellicon®

Das Health Training ist mehr dafür gedacht die allgemeine Gesundheit zu verbessern, Gewicht zu reduzieren und es ist ein perfektes Herz-Kreislauf-Training. Außerdem kannst du mit vielen Übungen deine Tiefenmuskulatur kräftigen, für mehr Beweglichkeit sorgen und beispielsweise bei Beschwerden in den Bandscheiben oder Rückenverspannungen, bei Arthrose oder Blaseninsuffizienz präventiv arbeiten, aber auch nach Verletzungen oder Operationen kann das rehabilitierende Training auf einem bellicon eingesetzt werden.
Je öfter du mit dem bellicon trainierst, desto mehr wird es sich auf deine körperliche, geistig-mentale und psychisch-seelische Gesundheit auswirken.
Beim Health Training werden die Bewegungen hauptsächlich federnd, wippend oder schwingend ausgeführt. Die Bespannung ist hier etwas softer, sprich weicher und man sinkt mehr in die Sprungmatte ein, die Bewegungen werden dadurch langsamer aber gleichzeitig auch intensiver. Kleine Sprünge auf dem weichen Trampolin sorgen dafür, dass die Durchblutung angeregt wird und so die Muskulatur und die Gelenke besser ernährt werden können. Außerdem stimuliert die Bewegung auf dem bellicon unsere Verdauung und unser Nervensystem. Ebenso kann Stress besser abgebaut werden, denn das Springen oder Schwingen auf dem Trampolin macht sofort gute Laune.
Durch das Training auf einem Trampolin werden automatisch verschiedene Stoffwechselvorgänge aktiviert und der gesamte Bewegungsapparat wird gekräftigt.
Vor allem im Health Training werden Balance- und Koordinationsübungen genutzt, um die Tiefenmuskulatur und den Beckenboden zu kräftigen. Das Gleichgewicht wird trainiert und, wie bereits erwähnt, viele Beschwerden, wie Rückenschmerzen, Verspannungen, Haltungsschäden, Gelenkbeschwerden, Beckenbodenschwäche, Arthrose, Osteoporose, Herz-Kreislauf-Probleme und Stress können damit positiv beeinflusst oder durch gezieltes Training sogar komplett behoben werden.

Beim Health Training spricht man also vom „sanften Schwingen statt Springen“

Die perfekte Mischung gegen Langeweile - so gestalte ich meine Trainingsstunden

In meinen Kursen biete ich immer eine Mischung aus beidem an, denn ich habe sowohl den Jumping Trainer als auch den Health Trainer absolviert und weiß, dass eine gute Mischung aus Ausdauer, Kraft, Koordination und auch ein bisschen Power für viele ein perfektes Training ausmacht. 

Übrigens, wer denkt, dass man auf dem Trampolin nur schwingen oder springen kann, der liegt vollkommen daneben, denn man kann auch Übungen für den Bauch, also im Liegen, für den Rücken und den Po, z.B. im Vierfüßlerstand, und vieles mehr darauf machen. Auf dem weichen Untergrund sind viele Übungen deutlich besser und schmerzfreier durchzuführen, als auf dem Boden mit einer Sportmatte. Bei vielen Übungen der Oberkörper integriert und man kann sogar ganz gezielt den Rücken, die Schultern und die Arme trainieren.

Bicycle crunch auf dem bellicon

Eine Trainingsstunde sieht bei mir wie folgt aus:

Wir starten immer mit dem Haltungsaufbau und einer kurzen Phase, in der wir uns an das Trampolin und den instabilen Untergrund gewöhnen, dann geht es weiter zur Mobilisation der einzelnen Gelenke, was wir oft im Zusammenhang mit dem Aufwärmen und sanften Bewegungen kombinieren.
Die Mobilisation und das Aufwärmen sind für das Training auf dem bellicon sehr wichtig, um mögliche Verletzungen vorzubeugen. Einfach draufstehen und wie wild los hüpfen, das kann ich niemandem empfehlen!
Dann kommt das eigentliche Workout, die bunte Mischung mit meist einem Schwerpunkt. Was es dafür alles für Möglichkeiten gibt, das habe ich ja oberhalb schon beschrieben und am Ende gibt es ein kleines Cooldown, damit fahren wir den Puls wieder runter und ganz zum Schluss dehnen und stretchen wir uns.
Insbesondere die großen Muskelgruppen können durch regelmäßiges Trainieren schnell verkürzen, wenn sie nicht gedehnt werden und wir wollen ja schön geschmeidig und beweglich bleiben, nicht wahr?

Nach dem Workout gibt es immer noch eine kleine Feedbackrunde mit meinen Teilnehmerinnen, wir sprechen noch über das aktuelle Befinden und das Training, ggf. zeige ich die ein oder andere Übungen nochmal, wenn Unklarheiten vorhanden sind und dann geht es für alle ab unter die Dusche.
Du siehst… in meinen Kursen wird es definitiv nie langweilig und das bestätigen mir meine Coaching-Teilnehmerinnen nach jeder Trainingsstunde.

Was passiert im Körper, wenn wir schwingen oder springen?

Viele Frauen, die ein Lipödem haben, haben zugleich ein Lymphödem, manche mehr, manche weniger. Ich selbst leide ebenfalls an der Mischform, auch wenn ich oft nur vom Lipödem spreche oder schreibe. Durch das bellicon kann ein Lymphstau gelöst werden, denn der Lymphfluss wird aktiv angeregt. Anders als beim kardiovaskulären System hat unser Lymphkreislauf kein Pumporgan. Die Lymphe, damit ist die Lymphflüssigkeit gemeint, wird passiv durch Anspannung und Entspannung der Muskeln in Bewegung gebracht und so durch die Lymphbahnen an die Lymphknoten zum Abtransport geschickt. Das passiert bei jeder Aufwärts- und Abwärtsbewegung, denn die Muskeln werden immer angespannt und in der schwerelosen Phase dürfen sie wieder entspannen und locker lassen. Somit wird ganz besonders der Lymphfluss angeregt.
Hier möchte ich gleich noch die Gelegenheit nutzen und dir raten auf dem bellicon deine Kompression anzuziehen, denn dann wird der Lymphabfluss noch besser aktiviert und unterstützt. Du kannst dir das ganze auch wie einen Schwamm vorstellen, der sich immer wieder mit Flüssigkeit vollsaugt, wenn du ihn loslässt und wenn du ihn zusammendrückst, dann wird die Flüssigkeit ausgedrückt. Anhand des Bildes kannst du schön erkennen, wie deine Muskulatur arbeiten, wenn du dich auf dem Trampolin bewegst.

Muskelpumpe, Lymphfluss
Foto: bellicon®

Durch diese gleichmäßigen Auf- und Abwärtsbewegungen werden aber auch alle anderen Körperzellen aktiviert. Wenn wir mal das Beispiel der Arthrose nehmen, so können die damit verbundenen Beschwerden tatsächlich gelindert werden. Sämtliche Sehnen, Bändern, Knochen, Knochengewebe können durch die Reaktion Bewegungen auf dem Trampolin gefordert und gefördert werden. 

Es wird dadurch vermehrt Gelenkschmiere, die sogenannten Synovialflüssigkeit, gebildet. Diese ernährt das Knorpelgewebe und es ist sogar wissenschaftlich erwiesen, dass besondere Bewegungsabläufe auf dem bellicon® nicht nur vorbeugend gegen Arthrose helfen, sondern sie teilweise sogar stoppen können.

Verspannungen lösen

Durch sanftes Schwingen oder pulsierende Bewegungen können auch Verspannungen wunderbar gelöst werden. Übrigens, du musst nicht stundenlang auf dem Trampolin verbringen, oft reichen schon 10 Minuten täglich aus, um eine Verbesserung oder Veränderung zu spüren. 

In der Community hatte ich eine Umfrage zum Thema Verspannungen gestartet. Ich hatte angeboten hier für ein Video zu veröffentlichen und das Ergebnis: die meisten wollten ein Video zum Lösen von Verspannungen im Schulter- und Nackenbereich haben. Ganz speziell dafür habe ich also ein Video aufgezeichnet. Teste einfach selbst, was in deinem Körper passiert, wenn du die Übungen nachmachst.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Welches bellicon® ist jetzt das richtige für mich?

Das kommt natürlich immer darauf an, was genau du damit machen willst, worauf du deinen
Schwerpunkt legst.
Es gibt die Möglichkeit das bellicon nach Belieben zusammenzustellen. Bis zu 200 kg Belastung hält so ein bellicon aus. So ist es auch möglich, dass stark übergewichtige Personen damit ganz einfach und vor allem gelenkschonend trainieren und so beispielsweise auch Gewicht abnehmen können.
Für jedes Körpergewicht und jedes Training gibt es das richtige bellicon.
Du kannst zwischen 5 Seilringstärken wählen. Der Durchmesser ist ebenfalls frei wählbar, wobei ich ganz klar immer mindestens zur mittleren Größe raten würde, denn je mehr Platz du zur Verfügung hast, desto entspannter kannst die Übungen ausführen, vor allem die, die in Rückenlage gemacht werden können. Ich persönlich habe das ganz große bellicon mit einem Durchmessen von 125 cm und würde es jederzeit wieder so zusammenstellen.
Die Trampolinbeine kann man entweder zum Schrauben auswählen oder du nimmst Klappbeine und kannst es dann nach deinem Training einfach unter dein Bett oder Sofa schieben oder an die Wand lehnen.

Übrigens auch hierfür hat bellicon® mittlerweile eine tolle Wandhalterung entwickelt, mit der man das Trampolin ganz einfach an den gewünschten Ort hängen kann. So spart man sich Platz und hat es dennoch immer in der Nähe, wenn es wieder zum Einsatz kommen darf.

Wandhalterung bellicon
Foto: bellicon®
Wandhalterung bellicon
Foto: bellicon®

Die Haltestange empfehle ich, wenn man kein gutes Gleichgewicht hat oder tatsächlich Richtung Jumping gehen möchte, denn hier werden die Knie bis zur Brust gezogen und das sogenannte Stomping ist mit einer Handlebar deutlich einfacher durchzuführen.
Du siehst, das bellicon ist für jeden einsetzbar und ich behaupte jetzt mal, dass jeder damit trainieren kann. Sicher ist es nicht für alle gleich einfach umsetzbar. Hier sage ich immer: Übung macht den Meister.

Kann man mit dem bellicon® abnehmen?

Ich sage ganz klar „JA“, denn für mich ist das Training auf dem bellicon tatsächlich extrem effektiv. Es ist nicht nur ein tolles Training für sehr viele Muskelgruppen auf einmal, sondern es verbrennt auch eine Menge Kalorien. Ich bezeichne das bellicon immer als Kalorienkiller, denn du kannst damit bis zu 3x mehr Kalorien verbrauchen als mit anderen Sportgeräten und dabei ist es nicht nur für Ausdauer und Koordination prima geeignet, sondern auch zur Stärkung der Stabilität vieler Gelenke und zur Kräftigung zahlreicher Muskeln, insbesondere der Tiefenmuskulatur.
Natürlich kannst du joggen gehen, das bellicon ist aber deutlich effektiver und gelenkschonender als eine Runde joggen durch den Wald oder Park.

Erfahrungsbericht:
Wassereinlagerung während der Periode

Viele Frauen lagern während der Periode vermehrt Wasser ein. Bei einem Lip-/Lymphödem ist das gefühlt noch schlimmer und auch hier ist das bellicon eine tolle Unterstützung. Einige meiner Coaching-Teilnehmerinnen kämpfen jeden Monat mit diesen Wassereinlagerungen. Diesen Frauen empfehle ich während und auch um die Zeit der Periode 2-3 Mal täglich für ca. 10 Minuten auf das Trampolin zu gehen und einfach nur zu schwingen. Wer mag, darf auch ein paar leichte Übungen machen, z.B. das Wechseln vom linken auf das rechte Bein und dabei abwechselnd immer die Ferse schön tief ins Trampolin drücken. So wird die Muskulatur der Wade extrem beansprucht und diese wirkt dann wie eine Pumpe und transportiert das Wasser, sprich die Lymphflüssigkeit effektiv ab, sodass sich gar keine großen Wasseransammlungen oder -einlagerungen bilden können. Ich hatte tatsächlich schon Frauen im Coaching, die dadurch 80% weniger Wassereinlagerungen hatten. Das ist doch wirklich großartig, nicht wahr?

Das sind meine Musthaves für das Training auf dem bellicon®

Hast du dein passendes bellicon konfiguriert oder bereits eins Zuhause, dann solltest du auf folgenden Dinge Wert legen, wenn du regelmäßig darauf trainieren willst.
Neben der Kompression für die Beine und ggf. auch Arme empfehle ich dir einen ordentlichen Sport-BH, denn vor allem beim Jumpen wirken extreme Kräfte auf das Brustgewebe und wer eine große Oberweite hat, der sollte besonders darauf achten, dass genug Halt vorhanden ist, sonst wird es schnell unangenehm und nicht selten auch schmerzhaft.
Stoppersocken sind natürlich ebenfalls wichtig, um einen guten Grip auf dem Trampolin zu haben.
Bitte nicht nur in Kompression trainieren!!! Die Verletzungsgefahr ist viel zu groß und ohne Stoppersocken rutscht man schnell vom bellicon. Wer eine Kompressionsleggings trägt, der darf bei einfachen und lockeren Übungen barfuß auf das Trampolin.

Musthaves

Für das richtige Jumpen und allgemein empfehle ich dir allerdings wirklich die Stopperstocken von bellicon oder Schuhe mit einer ganz dünnen Sohle, falls du Probleme mit dem Fußgewölbe hast und du mehr Stabilität im Fußbereich brauchst.Zusätzlich sind bei mir immer ein Handtuch und eine Flasche mit Wasser am Start. Wer viel schwitzt sollte sich immer mal wieder den Schweiß abtupfen können, damit das Trainieren nicht zur Rutschpartie wird und zwischendurch natürlich auch immer wieder etwas Flüssigkeit zuführen.

Du bist noch immer unsicher?

Wenn du noch immer unsicher bist und nicht so recht weißt, welches bellicon® für dich das passende ist, dann melde dich doch einfach bei mir und wir konfigurieren gemeinsam via Zoom dein passendes Trampolin, sodass du schon bald mit einem breiten Lächeln trainieren kannst und spielend einfach deine Ziele erreichen wirst.

Ansonsten darfst du über die folgende Seite gerne in wenigen Klicks dein eigenes Trampolin selbst konfigurieren. Hier geht es zu deinem bellicon®:

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top