fbpx

Ganzheitliches Wohlbefinden mit Ayurveda – Teil 2: Bewegungs-Tipps bei Lipödem

Ayurveda und Gesundheit: Harmonie von Körper, Geist und Seele

Ayurveda, die traditionelle indische Heilkunst, versteht Gesundheit als harmonisches Gleichgewicht von Körper, Geist und Seele. Dabei spielt nicht nur die Ernährung eine entscheidende Rolle, wie du letzte Woche erfahren hast, sondern auch die richtige Bewegung. Gerade beim Lipödem kann gezielte Bewegung das Wohlbefinden positiv beeinflussen.

Die Verbindung von Yoga und Ayurveda

Yoga ist beispielsweise ein integraler Bestandteil des Ayurveda und eine der ältesten ganzheitlichen Gesundheitspraktiken der Welt. Yoga und Ayurveda sind eng miteinander verbunden und können wirkungsvoll kombiniert werden. Beide Systeme stammen aus dem alten Indien und teilen die Philosophie, dass Körper und Geist eng miteinander verbunden sind, und verfolgen einen ganzheitlichen Ansatz, der die Einheit von Körper, Geist und Seele betont. Viele Menschen praktizieren Yoga als Teil ihrer ayurvedischen Lebensweise, um die Harmonie zwischen Körper und Geist zu fördern.

Im Ayurveda ist jeder Mensch einzigartig und dementsprechend sollte auch die Yogapraxis individuell angepasst werden. Denn Yoga-Praktiken können das Dosha-Gleichgewicht fördern und individuelle Konstitutionstypen berücksichtigen. Auch Kathrin schwört auf Yoga.

Yoga für jeden Körper: Anpassung und Vielfalt

Yoga mit seinen vielfältigen Asanas (Körperhaltungen), Pranayama (Atemübungen) und Meditationstechniken zielt darauf ab, das Gleichgewicht im Körper wiederherzustellen und die Lebensenergie (Prana) harmonisch fließen zu lassen.

Kathrin selbst ist ausgebildete Yoga- und Lymphyoga-Lehrerin. Sie ist davon überzeugt, dass jede/r im Yoga etwas für sich finden kann. Seien es ruhige Yoga-Formen oder Yoga-Formen mit mehr Power und Action.

Wer zum Beispiel ein Lipödem hat, kann von Lymphyoga oder sanften Yogaübungen profitieren, die die Durchblutung verbessern und den Lymphfluss fördern, ohne die Gelenke zu belasten. Yoga muss auch nicht für sich alleine stehen, sondern ist eine wunderbare Ergänzung zum Sport.

Kathrins persönliche Yoga-Erfahrung

Tatsächlich hatte ich selbst lange Zeit ein völlig falsches Bild von Yoga, mir waren die Verrenkungen zu kompliziert oder die Übungen teilweise zu langweilig. Irgendwie fehlte mir die Action. Aber tatsächlich habe auch ich mich von meinen Coaching-Teilnehmerinnen anstecken lassen. Auch Kathrin hat immer wieder Yogakurse besucht, ist aber aus verschiedenen Gründen nie dabeigeblieben.

In einer für Kathrin sehr schwierigen Zeit, geprägt von Burnout und Depressionen, suchte sie einen Ausgleich zu ihrem anstrengenden Job und meldete sich im Fitnessstudio an. Doch ihr fehlte die Energie, dorthin zu gehen. Beim Einkaufen stieß sie dann auf eine Yoga-DVD, die sie sich zu Hause anschaute und die Übungen ausprobierte. Einige der Übungen waren ihr zu diesem Zeitpunkt noch viel zu schwer und sie war nicht gelenkig genug, aber trotzdem fühlte sie sich nach der Yogastunde im Wohnzimmer gut.

Mit dieser Motivation und dem guten Gefühl wagte Kathrin den nächsten Schritt und suchte sich ein Yogastudio, in das sie regelmäßig ging. Sie hatte nun das Gefühl, beim Yoga angekommen zu sein.

Kathrin spürte, wie ihr Körper beweglicher und kräftiger wurde. Sie konnte sich besser entspannen und auch ihr Schlaf verbesserte sich. So ist sie dazu gekommen, eine Ausbildung zur Yogalehrerin zu machen.

Yoga bei Lipödem: Kathrins spezialisierte Kurse

Wie du letzte Woche schon gehört hast, ist Kathrin selbst vom Lipödem betroffen und so lag es nahe, dass sie in ihren Kursen auch Yoga bei Lip- und Lymphödemen anbietet. Grundsätzlich betont Kathrin, dass Yoga sowieso lymphanregend ist, wie jede Form von Bewegung.

Beim Lymphyoga geht es noch mehr darum, in den Bauch zu atmen und sich „anzulymphen“. Kathrin baut auch verschiedene Bewegungstechniken wie Pump- oder Streichbewegungen in die Asanas ein und optimiert diese, sodass der Lymphfluss noch zusätzlich angeregt wird.

Für Kathrin ist es wichtig, dass in ihren Yogakursen jede Teilnehmerin gut mitmachen kann, denn gerade bei Lip- und Lymphödemen können nicht alle klassischen Yogaübungen durchgeführt werden. Kathrin findet aber Variationen, sodass jeder, egal welche Figur, Größe oder Stadium, mitmachen kann und nicht zuschauen muss.

Die ganzheitlichen Vorteile von Yoga

Die Auswirkungen von Yoga auf den Körper sind vielfältig und können sowohl auf körperlicher als auch auf mentaler Ebene positive Veränderungen bewirken.

Yoga regt den Lymphfluss an und stärkt die Tiefenmuskulatur, was zu mehr Bewegungssicherheit im Alltag beiträgt. Yoga kann uns in eine gute Balance bringen und ausgleichend auf uns wirken. Durch regelmäßige Yogapraxis werden wir resilienter, das heißt, wir können besser mit Stress umgehen. Außerdem wirkt Yoga auf das Gehirn, das Nervensystem, die Atmung, das Immunsystem und verbessert den Schlaf, sagt Kathrin.

Je mehr wir üben, uns zu entspannen, desto leichter fällt es uns auch, zu entspannen.

Ayurveda und Bewegung: Eine individuelle Reise

Neben Yoga gibt es im Ayurveda weitere empfohlene Bewegungsarten, die auf den individuellen Konstitutionstyp (Dosha) abgestimmt sind:

Eine der einfachsten und dennoch wirkungsvollsten Übungen im Ayurveda ist das Gehen. Es fördert die Verdauung, stärkt die Muskulatur und wirkt beruhigend auf den Geist.

Schwimmen ist gelenkschonend, kräftigt die Muskeln und verbessert die Durchblutung. Der Auftrieb im Wasser entlastet die Gelenke und bietet eine ideale Möglichkeit, die Fitness zu steigern.

Wichtig zu betonen ist, dass die Wahl der Bewegungsform im Ayurveda von der individuellen Konstitution, dem aktuellen Gesundheitszustand und den persönlichen Vorlieben abhängt.

Neben Yoga macht Kathrin gerne Pilates, wandert oder geht mit ihrem Hund spazieren oder schwimmt. Dabei stellt Kathrin fest, dass jede Form der Bewegung, bei der man Spaß hat und sich wohl fühlt, förderlich ist.

Die Vielfalt der Bewegung im Ayurveda

Es gibt keine spezifische Liste von Bewegungen, die im Ayurveda grundsätzlich abgelehnt werden. Ayurveda betrachtet Bewegung und körperliche Aktivität als wichtigen Bestandteil des ganzheitlichen Wohlbefindens. Die Art und Intensität der Bewegung kann jedoch je nach individuellem Konstitutionstyp (Dosha), Gesundheitszustand und anderen persönlichen Faktoren variieren.

Für Kathrin persönlich gibt es jedoch zwei Sportarten, die für sie nicht infrage kommen, weil sie starke Schmerzen verursachen. Das ist zum einen Joggen und zum anderen Poledance. Aber das ist, wie gesagt, eine persönliche Entscheidung. Kathrin ist der Meinung, dass alles, was guttut, auch für Lipödembetroffene gut ist.

Allerdings sollte man bei Übergewicht auf Sportarten verzichten, die stark erschüttern, wie z.B. Joggen, da es hier zu Problemen z.B. an den Kniegelenken kommen kann. Wenn du dennoch Sport treiben möchtest, lass dich von Experten beraten und mache z.B. eine Laufanalyse oder ein Lauftraining.

Auch für Kathrin als Lipödembetroffene ist die Kompression ein Muss, außer vielleicht beim YinYoga, einer sehr sanften und ruhigen Yogaform, trägt sie die Kompression immer und empfiehlt dies auch ihren Teilnehmerinnen mit Lip- oder Lymphödem.

Durch den Arbeitsdruck der Kompression wirkt diese bei Bewegung noch besser. Ausreden, wie die Bauchatmung funktioniert dann nicht, zählen für Kathrin nicht, denn wenn wir es positiv sehen, haben wir durch den Kompressionsdruck auf den Bauch eine Tiefendrainage und eine zusätzliche Massage für unsere Bauchorgane. Natürlich muss das Bauchteil richtig sitzen und darf nicht zu eng sein.

Du hast nun viel über Yoga und Bewegung bei Lipödem in Verbindung mit dem Ayurveda erfahren. Gerne kannst du dir auch noch einmal die aktuelle Podcast- bzw. YouTube-Folge anhören oder ansehen. 

Kathrin bietet übrigens auch verschiedene Yogakurse hybrid oder vor Ort im Münsterland an. Mehr über Kathrin und ihre Kurse erfährst du auf ihrer Homepage: https://www.kathrinpilgrim.de

Bewirb dich auf ein kostenloses Erstgespräch unter: https://schwarztina.de/termin

Wer mehr über mich erfahren will, darf mich auch gerne auf Facebook besuchen:
https://www.facebook.com/Tissi.Schwarz

Zu meiner Facebookgruppe „Lipödem – Die Kampfansage“
http://lipoedem-die-kampfansage.de

Nach oben scrollen